Klar: Das „E“ steht hier für elektronisch. Doch damit hört die Klarheit auch schon auf. Es gibt E-Books, die eigentllich nichts als ganz normale pdfs sind. Es gibt welche, die lassen sich nur mit Smartphones und andren Geräten bestimmter Computerfirmen (apple) oder mit E-Book-Readern eines Buchversand- und Publikationskonzerns lesen (amazon). Oder nur mit den Geräten eines Zusammenschlusses führender Buchhändler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (tolino). Verwirrend? Ja.
Dann denken viele Menschen auch noch, der E-Book-Reader und das E-Book könnten synonym verwendet werden – was meist auch impliziert, dass man E-Books überhaupt nur mit einem speziellen Reader lesen kann. Stimmt aber ganz und gar nicht nicht: Das elektronische Buch lässt sich aber sehr wohl auch mit spezieller Software auf PCs, Tablets oder Smartphones lesen. Das macht auch Sinn. Denn im Gegensatz zum E-Book-Reader – der nur schwarz, weiß und grau kennt – funktioniert da viel mehr: Farbe und Animation, Video und Ton. Zum Problem werden dann allerdings leider oft die langen Ladezeiten. Das mag einer der Gründe dafür sein, dass die meistverkauften E-Books aus dem belletristischen Bereich kommen: Text und sonst kaum was.
Doch auch viele wissenschaftlichen Arbeiten, Fachbücher etc. werden weiterhin gern als E-Books verlegt – bei Fachbüchern sogar rund 30% aller Publikationen. Das liegt zum einen an der komfortablen Volltextsuche innerhalb jeden Buchs, zum andren sicher auch an den  recht niedrigen Produktions-Kosten für solche Nischen-Titel.

Dann ist da noch die Sache mit dem Kopierschutz: Die digitale Rechteverwaltng am E-Book (DRM) soll Raubkopien und Urheberrechtsverletzungen verhindern helfen – schränkt aber vor allem die Nutzbarkeit von E-Books stärker ein, als den meisten Autor/innen lieb sein kann.

Im Verlag Texthandwerk übrigens können Sie neben dem E-Book immer gleichzeitig auch Taschenbuch und Hardcover-Ausgabe ein und desselben Titels produzeiren alssen. Alles zusammen für einmal 149.- Euro. Denn wer sagt denn, dass man sich wzwischen „echtem Buch und E-Book entscheiden muss?

Haben Sie noch weitere Fragen? Ich verstehe mich als Dienstleisterin. Die immer allen gerne weiterhilft!

Also: Fragen Sie bitte! Ich kenne das Verlagsgeschäft aus sehr vielen verschiedenen Perspektiven!
Kontakt

Und wer ist hier „ich“?
Der Verlag Texthandwerk ist ein Angebot der Texthandwerkerin Maria Al-Mana. Also bitte dort nachlesen!

Maria Al-ManaDie Texthandwerkerin, www.texthandwerkerin.de
Text, Satz, Buch und Leidenschaft!

Ich danke allen, die diesen Beitrag teilen mögen! Ausdrucken geht auch.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde für die nächsten 365 Tage gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Bitte treffen Sie eine Cookie-Auswahl. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück